MaxSolar GmbH | Technische Inbetriebnahme in Wachenbrunn
19982
single,single-post,postid-19982,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-theme-ver-6.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.5.2,vc_responsive

Technische Inbetriebnahme in Wachenbrunn

???????????????????????????????

31 Mrz Technische Inbetriebnahme in Wachenbrunn

Nur 19 Tage nach dem symbolischen Spatenstich steht die Anlage und wurde pünktlich zum 31.03.2015 technisch durch den Generalunternehmer MaxSolar GmbH betriebsbereit gemeldet! “Die schnelle Fertigstellung konnte erreicht werden dank der sehr guten Wetterbedingungen und durch eine sehr gute Partnerabstimmung und Projektplanung“ weiß Dr. Franz Hauk, Geschäftsführer der MaxSolar GmbH, zu berichten. Es wurden in der kurzen Zeit über 34.000 Module aus deutscher Produktion installiert. Die Unterkonstruktion mit über 6.000 Fundamenten kommt ebenfalls von einem namhaften deutschen Hersteller. Die technische Inbetriebnahme ist wichtig für die Sicherung des Einspeisevergütungssatzes, bedeutet jedoch nicht, dass bereits Strom eingespeist wird. “Aktuell finden die Stromverkabelungsarbeiten statt und demnächst werden die Trafostationen geliefert, so dass wir bei weiterhin guten Bedingungen vielleicht schon Anfang Mai an das Stromnetz gehen können“ informiert Elmar Wibmer, Vorstand der EnergieGenossenschaft Inn-Salzach eG.

Das Bürgerenergieprojekt der EnergieGenossenschaft Inn-Salzach eG in Kooperation mit der MaxSolar GmbH ist mit einer Anlagenleistung von über 8,7 Megawatt eines der größten Photovoltaik-Projekte im Jahr 2015 in Deutschland. Das Projekt belegt, dass mit dem Engagement jedes einzelnen Bürgers die Energiewende weiter vorangetrieben werden kann.

Rund 2.800 Tonnen CO2 werden jährlich eingespart und mit dem so erzeugten Sonnenstrom könnten bis zu 2.200 Haushalte versorgt werden.. Der jährliche Ertrag der Anlage wird auf rund 760.000 € geschätzt. Das Bürgerbeteiligungsmodell bietet allen Bundesbürgern die Möglichkeit durch direkte Beteiligung an der EnergieGenossenschaft Inn-Salzach eG zu profitieren. Insgesamt sind bereits ca. 2.000 der ursprünglich 10.500 Anteile bundesweit ausgegeben worden.

Weitere Informationen über die EGIS und das Photovoltaikprojekt Wachenbrunn sowie der Beteiligungsmöglichkeit erhalten Sie unter www.egis-energie.de

Hier können Sie noch einmal alle Baufortschritte mitverfolgen: Bautagebuch

http://www.photovoltaik.eu/gentner.dll/photovoltaik?AID=644535