Berliner Supermarkt verwendet in Zukunft selbsterzeugten Strom

Berliner Supermarkt verwendet in Zukunft selbsterzeugten Strom

Eine weitere Filiale einer großen deutschen Supermarktkette wird mit erneuerbarer Energie ausgerüstet. Das Gebäude in der Stadt Berlin soll zukünftig den Strombedarf zum Großteil aus der eigenen nachhaltigen Produktion direkt vom Dach decken. Dazu wird die neue PV-Anlage, ausgelegt auf den Eigenverbrauch im Betrieb, an ein kommerzielles Speichersystem mit 100 kWh Leistung gekoppelt. Dieses wird von unserem Partner Smart Power aus München geliefert, der auch als Generalunternehmer für die Projektierung der Anlage zuständig ist. Die Monatge des Systems selbst erfolgt durch unseren Firmenverbund in Kooperation.