Slide background
Case Study

Anlagen größer als 750 kWp

Hintergrund

Ausschreibungsverfahren der Bundesnetzagentur

Seit dem EEG 2017 müssen alle Photovoltaikanlagen ab 750 kWp Leistung an einem regelmäßigen Ausschreibungsverfahren der Bundesnetzagentur (BNA) teilnehmen. Dazu werden die Projektkosten pro kW vorab kalkuliert, wobei die Kunst darin besteht, möglichst günstig im Vergleich zu den Mitbewerbern zu bieten, jedoch dem Kunden eine gute Förderung zu sichern - und das alle risikosicher. Als erfahrener Dienstleister konnten wir bereits in sehr vielen Fällen Zuschläge mit verhältnismäßig hohen Förderungen in ct/kWh für unsere Kunden gewinnen. Insgesamt geht hierbei jedoch der Trend zu einer immer kleineren Förderhöhe und die erfolgreiche Umsetzung eines Projekts nach der Zuteilung des Zuschlags hängt noch von weiteren komplexen Faktoren ab. Daher möchten wir auch auf die Möglichkeit verweisen, ein Großprojekt in 750 kWp-Bauabschnitte zu unterteilen und somit gesicherte und attraktive Vergütungen zu erhalten.

Das Projekt

Besonderheiten in der Umsetzung

Diese PV-Anlage auf dem Dach eines großen Logistikunternehmens hat so einige Besonderheiten. Zum einen handelt es sich mit 4 MWp Leistung um die größte Aufdachanlage Europas (Stand Dezember 2016), gleichzeitig ist es aber nur ein gepachtetes Dach. Denn der spezifische Ertrag von 915 kWh/kWp ist fest in den Händen der Bürger und Mitgliedern der EnergieGenossenschaft inn-Salzach eG.

Erträge

Sonnenenergie im großen Maßstab

Pro Jahr werden hier knapp 4.000 MWh auf 48.000 m² Dachfläche erzeugt und ins öffentliche Netz eingespeist. Ein sonniger Tag im Mai bringt bei einer Einstrahlung von 16.000 Wh/m² fast 15.000 kWh Strom - im Hochsommer noch viel mehr. Gute Erträge können auch deshalb langfristig gesichert werden, da die MaxSolar GmbH sich laufend um die Betriebsführung und Instandhaltung der Anlage sichert und potentielle Probleme via Fernüberwachung umgehend erkannt werden können.

Technische Details

Alles, was ein gutes System braucht

14.584 Module der Firma Hanwaha Q-Cells. 68 Wehcselrichter des Herstellers Kaco. Unterkonstruktion mit Ost-West Aufständerung der Firma Schletter.